Review Units 1-4

You should be able to translate these German texts after completing Units 1 through 4 of this textbook. English translations of these exercises follow below for you to check your work.

  1. Wen haben Sie gern? – Meine Verwandten habe ich gern, aber auch viele andere Menschen.
  2. Das Auto hatten die Nachbarn aber gestern noch nicht. – Nein, das haben sie erst seit heute.
    erst seit heutejust since today
  3. Du hast 10 Franken, ich habe 20 Franken, zusammen haben wir also 40 Franken. – Nein, ihr habt nur 30 Franken, du bist dumm!
    der FrankenSwiss franc (unit of currency)
  4. Wen haben wir da? – Das ist ein Freund. Er war schon lange nicht mehr hier.
    schon langefor a long time
  5. Die Sterne, die Sonne, der Mond und die Planeten sind Himmelskörper. Die Erde hat einen Mond und andere Planeten haben viele Monde.
  6. Die Frequenz des Tones beträgt 440 Hz.
  7. Die Seiten eines Quadrats bilden vier rechte Winkel.
  8. Der Inhalt des Buches zeigt den Fachleuten eine Lösung des Problems.
  9. Die Nutzung der Sonnenenergie verschafft der Umwelt eine Entlastung von Kohlenmonoxid und -dioxid.
    die Entlastungrelief (from a load or stress), exoneration
  10. Die Leute fuhren auf der Autobahn, verbrachten etwas Zeit in der Stadt, kauften einige Sachen, tranken ein Glas Mineralwasser, und kamen endlich nach sechs Stunden wieder nach Hause.
  11. Jeder Mensch in dem Zimmer wußte solche Tatsachen, aber manche da gaben es nicht zu.
  12. “Euer Haus kostete sicher viel zu viel” – dies sagte unser Onkel Wolfgang, als er das Zimmer verließ.
  13. Ihre Nachbarn bewohnten ihre Wohnung drei Jahre lang, und dann verloren sie alles in der großen Flut.
  14. Der Freundin der Schwester leiht der Student die Vorlesungsnotizen. Hoffentlich gibt sie dem Studenten die Vorlesungsnotizen vor der Prüfung wieder.
  15. Eine Steigerung der Löhne stärkt die Kaufkraft der Konsumenten und gibt der Wirtschaft einen Impuls. Die Beschleunigung der Inflation ist nur eine Nebenerscheinung.
    die Kaufkraftbuying power
  16. Eine Senkung der Zinsrate bremst den Zufluß des Auslandskapitals. Dadurch fällt der Wechselkurs der Inlandswährung. Aber ein niedriger Wechselkurs bringt der Exportwirtschaft Zuwachs.
    dadurchthereby, that causes, which causes
  17. Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Bund von sechzehn Ländern. Sie hat ein Parlament, aber auch die Länder haben eigene Parlamente: jenes heißt Bundestag, diese heißen Landtage.
  18. Der Vertrag legt die Verpflichtungen und Rechte aller Vertragspartner fest. Er führt außerdem die Bedingungen einer vorzeitigen Kündigung an.
  19. Die Biographie des Autors zeigt dem Leser nur einen Teil der Komplexität literarischer Werke.
  20. Die Romantiker verstanden das Leben als ein fortwährendes Dichten. Dies setzten sie der nüchternen Prosa ihrer Zeit entgegen.
    die Romantiker(here:) contributors to the Romantic period of German cultural history (late 18th–early 19th century); can be translated as “the Romantics”

Suggested Translations

  1. Whom do you (formal) like? I like my relatives, but also many other people.
  2. Yesterday the neighbors didn’t have the car yet, though. – No, they just got it today. (They’ve only had it as of today).
  3. You (familiar plural) have 10 francs, and I have 20 francs, so together we have 40 francs. – No, you (familiar plural) only have 30 francs, you (familiar singular) fool!
  4. Whom have we here? – That’s a friend. It’s been a long time since he was here. (He hasn’t been here for a long time).
  5. The stars, the sun, the moon, and the planets are celestial bodies. The Earth has one moon and other planets have many moons.
  6. The frequency of the tone is 440 Hz.
  7. The sides of a square form four right angles.
  8. The book’s contents show the specialists a solution to the problem.
  9. The use of solar energy lessens the burden of carbon dioxide and carbon monoxide on the environment.
  10. The people drove on the Autobahn (highway), spent some time in the city, bought some CDs, drank mineral water, and finally came back home after six hours.
  11. Every person in the room knew such facts, but many there did not admit it.
  12. “Surely your house cost much too much” – this is what Uncle Wolfgang said (when / as) he left the room.
  13. (Her / their) neighbors (lived in / inhabited) their apartment for three years, and then they lost everything in the great flood.
  14. The student is lending the lecture notes to his sister’s friend. (Hopefully / I hope) she’s giving the lecture notes back to the student before the test.
  15. A wage increase stengthens the consumers’ buying power and gives the economy a boost. Increased inflation is only a secondary symptom.
  16. A decrease in the interest rate slows the influx of foreign capital. The exchange rate of domestic currency is thereby lowered. But a low exchange rate brings growth to the export economy.
  17. The Federal Republic of Germany is a federation of 16 states. It has a parliament, and each state has its own parliament. The former is called the “Bundestag,” the latter are called “Landtage.”
  18. The contract establishes the duties and rights of all signatories (of all contracting parties). Along with this, it indicates the conditions for premature termination.
  19. Biographical information about the author gives the reader only a partial view of the complexity of literary works.
  20. The Romantics understood life as a continuous poetic writing. They opposed this to the sober prose of their time.
Last revised on September 5, 2014.

Review Units 5-8

You should be able to translate these German texts after completing Units 1 through 8 of this textbook. English translations of these exercises follow below for you to check your work.

  1. Wo in Deutschland regnet es am meisten? Nicht in Hamburg, sondern in München.
  2. “Hunger ist der beste Koch” und “Das höchste ist aber die Liebe” sind Sprichwörter. Dieses sagt Klaus gern, aber jenes sagt er am liebsten.
  3. Sein singender Vogel stört mich viel, aber dein bellender Hund stört mich am meisten. Ich werde unbedingt mehr als je zuvor schreien, wenn ich diesen Lärm nochmals höre!
  4. Immer mehr Leute werden krank – es wird wohl eine neue Grippe sein, die jetzt herumgeht.
  5. Das Gelernte ist natürlich nicht immer richtig, und das Geschriebene nicht immer wahr.
  6. Die Abhandlung behandelt die Handhabung radioaktiven Materials und seine Lagerung. Sie stellt nach wie vor ein großes Problem dar.
  7. Mit der Auflösung des Subjekts in der Moderne löste sich auch die Auffassung vom Autor als Originalgenie auf. Parallel verlief die Loslösung von der Philosophie des Idealismus.
  8. Zwischen 1988 und 1998 hat die EU ihre Exporte in die mittel‑ und osteuropäischen Beitrittsländer um das 6,5fache, die Importe um das 4,5fache gesteigert.
    das Beitrittslandcountry joining or applying to join the EU
  9. Weil die Umwelt-Beamten in Frankreich auf die Einhaltung der Vogelschutzrichtlinie dringen, protestieren die französischen Jäger.
  10. Die größten Maßhalter unter den Spülmaschinen, Kühl- und Gefrierschränken verbrauchen heute fast 40 Prozent weniger Strom als ihre Vorfahren vor etwa zehn Jahren.
    Maß haltento act, behave, or function in moderation
  11. Bei der Herstellung dieses Computers hat man keine Kosten gescheut und den neuesten Stand der Forschung zur Anwendung gebracht.
  12. Nachdem der Wechselkurs des Dollar weiter gesunken war, haben sich die Exporte erhöht. Das bestehende Handelsdefizit ist zwar kleiner geworden, man hat es aber noch nicht ganz beseitigt.
    das Handelsdefizittrade deficit
  13. Das Problem ihrer Beseitigung außer acht lassend, hat die Produktion von Giftgas kommenden Generationen viele Probleme bereitet.
    außer acht lassento leave out of consideration
  14. In der Bundesrepublik, im Vergleich mit anderen EG-Ländern, stehen die Betriebe bei weitem am kürzesten während der Ferien still.
  15. Kommunikation, auch politische, ist an Sprache und sprachlich vermittelte Welterfahrung und Weltdeutung gebunden.
    die Weltdeutunginterpretation of the world
  16. Nachdem man die Grenze zwischen der DDR und der BRD geöffnet hatte, ist die weitere Entwicklung der Ereignisse den Händen der überraschten Politiker entglitten.
    entgleiten (entgleitet, entglitt, (ist) entglitten)to slip away from, to escape control from
  17. Studenten, die schon eine andere Fremdsprache gelernt haben, werden sich schon mit diesem Thema beschäftigt haben.
  18. Bislang hatten die Statistischen Landesämter Verkehrsunfälle nur nach dem Alter der Fahrzeugführer oder nach den Lichteverhältnissen ausgewertet, die zum Zeitpunkt des Unfalls herrschten.
    der Fahrzeugführerdriver of a vehicle
  19. Die Arbeitsgemeinschaft (AG) für Frauen in Forschung und Lehre unterstützt die Kommission für Gleichbehandlung, deren Vorsitzende eine Frau aus der AG ist, und den Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen, deren Vorsitzende ebenfalls ein Mitglied der AG ist.
    die Kommission – the commission
    die Gleichbehandlungequal treatment
    das Arbeitskreisworking council, working circle, working group (compare Arbeitsgemeinschaft)
  20. Die Forscher veränderten zunächst das Viren-Erbmaterial. Dieses schleusten sie in Affennierenzellen ein, mit deren Hilfe die kompletten neuen Viren entstanden.

Suggested Translations

  1. Where in Germany does it rain the most? Not in Hamburg, but rather in Munich.
  2. “Hunger is the best cook” and “But the highest thing is love” are sayings. Klaus likes to say the latter, but he prefers to say the former.
  3. His singing bird disturbs me quite a bit, but your barking dog disturbs me most. If I hear this noise one more time I will definitely scream more than ever before!
  4. More and more people are getting sick – there is probably a new strain of flu going around now.
  5. That which is learned is, of course, not always right, and that which is written not always true.
  6. The treatment (treatise, article) treats the handling of radioactive material and its storage. Now as then, it presents a big problem.
  7. With the dissolution of the subject in the modern age came also the dissolution of the conception of the author as originary (or original) genius. Parallel to this occurred the disengagement from the philosophy of Idealism.
  8. Between 1988 and 1998 the EU increased its exports into the potential EU-member countries in Eastern and Central Europe by 6.5 times, and its imports by 4.5 times.
  9. Because the environmental officials in France insist on enforcing the directive for the protection of birds, the French hunters are protesting.
  10. Among dishwashing machines, refrigerators and freezers, the most energy-efficient utilize almost 40 percent less electricity today than their predecessors of ten years ago.
  11. In the production (manufacture) of this computer they spared no cost and took advantage of the latest research.
  12. After the exchange rate of the dollar had sunk further, the exports increased. The existing trade deficit has indeed shrunk, but they have not yet obviated it entirely.
  13. Leaving aside the problem of its disposal, the production of poison gas has left coming generations many problems.
  14. In the Federal Republic, compared to other EC countries, companies halt production during holidays by far the least.
  15. Communication, including political communication, is bound with language and linguistically mediated experience and interpretation of the world.
  16. After they had opened the border between the GDR and the FRG, further development of events eluded the surprised politicians’ grasp.
  17. Students who have already learned another foreign language will have already dealt with this topic.
  18. Up to now, the State Statistical Offices had evaluated traffic accidents only in terms of the age of the driver or the light conditions prevailing at the time of the accident.
  19. The Working Group for Women in Research and Teaching supports the Commission for Equal Treatment, whose chair is a woman from the Working Group, as well as the Working Council on Equal Treatment Issues, which is also chaired by a member of the Working Group.
  20. The researchers first changed the virus’ gene material, which they then introduced into monkey kidney cells, which in turn allowed the complete new viruses to reproduce.
Last revised on March 8, 2017.

Review Units 9-12

You should be able to translate these German texts after completing Units 1 through 12 of this textbook. English translations of these exercises follow below for you to check your work.

  1. Wir haben nichts machen können, weil uns die Zeit fehlte. Um die Aufgabe fertig schreiben zu können, brauchen wir einfach viel mehr Zeit.
  2. Hans hatte eigentlich etwas ganz anderes machen wollen, als der Abend anfing. Er wollte zu Hause sitzen und lesen, anstatt ins Kino zu gehen.
  3. Worüber sprechen die Leute? Ein Mann ist aus dem Restaurant gerannt, ohne seine Rechnung zu bezahlen.
  4. Wenn man beide Filme des Regisseurs vergleicht, ist es fast unglaublich, daß der erste Film von demselben Regisseur gedreht worden ist wie der zweite.
  5. Der Teig für frische Brötchen war vorgeformt und tiefgefroren von großen Nahrungsmittelkonzernen angeliefert worden und wurde in elektronisch gesteuerten Öfen fertig ausgebacken.
  6. Das Europäische Parlament wird zwar seit 1979 von den Bürgern der Mitgliedstaaten direkt gewählt, verfügt aber nicht über die Befugnisse moderner nationalstaatlicher Parlamente, denen Gesetzgebung, Budgetrecht, Regierungsbildung und Regierungskontrolle zustehen.
    die Gesetzgebunglegislation, the making of law
  7. Gegen die Regeln des Sportverbandes wurden in den letzten Jahren auf einigen Turnieren Geldpreise vergeben. Es soll aber künftig verhindert werden, daß Veranstalter, die Preisgelder aussetzen möchten, gezwungen sind, sich mit ihren Turnieren außerhalb des Verbandes zu bewegen.
    Preisgelder aussetzento offer, establish, or underwrite prize monies
  8.  Als Quelle von Nutzholz wird die Buche, von der sich etymologisch das Wort “Buch” herleitet, in der Möbelindustrie ebenso geschätzt wie bei den Eisfabrikanten, die ihr Holz gern als Stiel verwenden – schnödes Ende für einen der bewundernswertesten, aber auch rigorosesten Überlebenskünstler unter den Bäumen.
    der Überlebenskünstlersurvival artist
  9.  Damit in der landwirtschaftliche Produktion Vermischungen mit genetisch manipulierten Produkten verhindert werden können, ist Warenflußtrennung zwischen Lebens- und Futtermitteln gefordert worden.
    die Warenflußtrennung(consider Ware, Fluß, and Trennung in this context of economic/business supply channels)
    das Futtermittelanimal feed
  10. In aller Stille hat sich das Verteidigungsministerium von dem Versprechen verabschiedet, den Tieffluglärm mit Hilfe neuartiger Flugsimulatoren zu verringern.
  11. Ursprünglich wollte sich das Verteidigungsministerium die Verlagerung von Tiefflugausbildung mehr als eine halbe Milliarde Euro kosten lassen.
  12. Mehr als 3000 denkmalgeschützte Gebäude hat die einstige preußische Beamten- und Garnisonstadt Potsdam immer noch vorzuweisen, obwohl sie in den letzten Tagen des Krieges schrecklichen Bombardements ausgeliefert war.
    denkmalgeschütztclassified as a historical monument
    die Garnisonstadtgarrison town
  13. Die sogenannte “Rakete” aus der Schule – ein Klimaanlage, der von den Schülern selber entworfen und gebaut wurde – läßt sich leicht dorthin transportieren, wo sie gebraucht wird. Dabei wird sie nicht mehr kosten als andere Klimaanlagen: rund 2.000 Euro.
  14. Das Gemeinschaftsrecht wahrt der Gerichtshof in Luxemburg, der seine Aufgabe aber eher darin sieht, die Mitgliedstaaten auf Integrationskurs zu halten, als die Gemeinschaftsorgane in ihre Schranken zu weisen.
  15. Daraus folgt zuallererst, daß die notwendige Parlamentarisierung der EG von einer deutlicheren Kompetenzabgrenzung zwischen der Gemeinschaft und den Mitgliedstaaten begleitet werden muß.
    die Kompetenzabgrenzunglimiting of jurisdiction, definition of boundaries of authority
  16. Nachdem er die alte Wasserburg von seinem Freund Knobelsdorff hatte umbauen lassen, genoß der Kronprinz sein Schloß Rheinsberg, “diesen Ort der Studie, das Heim der Freundschaft und Ruhe."
    die Wasserburgcastle surrounded by a moat
    Knobelsdorffpersonal name
    Rheinsbergplace name
  17. Vor über 200 Jahren ließ Friedrich II dieses Sumpfgebiet des Oderflusses trockenlegen, ein Jahrhundertwerk, auf das er mit Recht stolz war.
    Friedrich IIFrederick the Great, 1712–1786
    der Oderflußthe Oder river in Germany
  18. Der Konzertmeister entscheidet in Zusammenarbeit mit dem Dirigenten und den Stimmführern über das Programm, wobei – und das ist der große Unterschied – nicht selten Werke aus seiner Feder stammen.
    der Stimmführerorchestra section principal, “first chair”
  19. Wußtest du schon davon Bescheid, daß der Verleger doch zur Buchmesse kommen wird?
  20. Im Hochhaus in Wiesbaden, in der Zweigstelle in Berlin, und in Büros in Düsseldorf und Bonn ermitteln 3300 Mitarbeiter, darunter Volkswirte und Mathematiker, die Zahlen, die als Statistik den Durchblick möglich machen sollen.

Suggested Translations

  1. We (have not been / were not) able to do anything because we had no time. In order to be able to finish writing the assignment, we simply need more time.
  2. Hans had actually wanted to do something completely different at the beginning of the evening. He wanted to sit at home and read instead of going to the movies.
  3. What are the people talking about? A man ran out of the restaurant without paying his bill.
  4. If one compares both of the director’s films, it is almost unbelievable that the first film was made by the same director as the second.
  5. The dough for fresh rolls had been delivered, pre-formed and deep-frozen, by large foodstuff companies, and was baked (to completion) in electronically controlled ovens.
  6. Since 1979, the European Parliament has indeed been elected directly by the citizens of the member states, but it does not have the power of the modern national parliaments, which have control over the passage of laws, the budget, and government formation and operation.
  7. Against the rules of the sporting association, cash prizes were awarded at several tournaments in recent years. In the future, however, it will be less likely that organizers who wish to offer cash prizes are forced into presenting their tournaments independently from the association.
  8. As a source of utilizable timber, the beech tree, from which the word “book” is derived etymologically, is treasured in the furniture industry as much as by ice cream manufacturers, who like to use its wood as a stirring rod – a contemptible end for one of the most admirable as well as most rigorous survival artists among trees.
  9. In order to to be able to avoid mixtures with genetically manipulated products in agricultural production, separation between supply channels of food for human and animal consumption has been urged.
  10. Without announcing it, the Defense Ministry (went back / reneged) on its promise to diminish the noise from low-flying planes with the help of new flight simulators.
  11. The Defense Ministry was originally prepared to spend more than a half billion euro to change the location of low-altitude flight training.
  12. The former official- and garrison-city of Potsdam can still boast of more than 3,000 buildings which are protected as historical monuments, even though it suffered horrible bombardments in the last days of the war.
  13. The so-called “rocket” from the school – an air conditioner designed and built by the pupils themselves – can be easily transported to the place where it is needed. At the same time it will not cost more than other air conditioners: around 2,000 euro.
  14. The court in Luxemburg guarantees the communal law, but sees its task more in keeping the member states on a course of integration than in putting the communal bodies in their place.
  15. From this it follows first and foremost that the necessary parliamentarization of the EC must be accompanied by a clearer delimitation of authority and jurisdiction between the Community and the member states.
  16. After he had had his friend Knobelsdorff rebuild the old Wasserburg, the crown prince enjoyed his Rheinsberg Castle, “this place of study, the home of friendship and peace.”
  17. Over two hundred years ago, Frederick the Second had this swampland of the Oder River drained, a (major / landmark) achievement of which he was rightfully proud.
  18. Working with the conductor and the section leaders, the concertmaster decides about the program to be played, whereby – and here lies the big difference – it is not rare that he has written the works.
  19. Did you already know that the publisher is coming to the book fair after all?
  20. In the high-rise in Wiesbaden, in the branch office in Berlin, and in offices in Düsseldorf and Bonn, 3,300 employees, among them economists and mathematicians, investigate the numbers which, in the form of statistics, are supposed to make insight possible.
Last revised on October 2, 2014.

Review Units 13-16

You should be able to translate these German texts after completing Units 1 through 16 of this textbook. English translations of these exercises follow below for you to check your work.

  1. Laß mich jetzt in Ruhe!
  2. Fragen Sie mich nichts darüber, Herr Schmidt!
  3. Diese Tür öffnet sich nicht. Gib mir meine Schlüssel!
  4. Vor allem wäre es wichtig, jetzt eine verantwortliche Umweltpolitik zu entwickeln, bevor es zu spät wird.
  5. Es bleibt noch dieser neue Lyriker aus Niedersachsen zu entdecken. Jetzt ist eine Anthologie von ihm erschienen, die – auf Weisung des Autors – mit dem neuesten Schaffen beginnt und am Anfang seiner Karriere endet.
  6. Nach den Auftragseingängen, einem wichtigen Indikator für die künftige Beschäftigungslage, könnte sich der Abschwung noch verschlimmern.
    der Auftragseingangorder entry, receipt from orders
  7. Im Herbst des letzten Jahres gelang es dem Romancier ein triumphaler Einzug in die Auslagen der deutschen Buchläden.
    die Auslagedisplay
  8. Die entlang des Rheins sich befindenden Wasserwerke waren diejenigen, die zuerst Alarm schlugen, weil sie das Wasser nicht mehr zu Trinkqualität aufbereiten konnten.
    Alarm schlagento raise / sound the alarm
  9. Die Zuhörer hörten den von der Regierung eingeladenen Sänger singen, ohne ihn ein einziges Mal mit Beifall zu unterbrechen.
  10. Die Politiker meinten, viel Behutsamkeit sei nötig, um das Vertrauen zu schaffen, ohne das eine globale Umweltpolitik nicht auskommen könne.
  11. Mit Blick auf die Abstimmung sagte der Kandidat, daß das Scheitern nicht so schlimm sei. Schlimm sei nur, nichts versucht zu haben.
  12. Aus diesem elfstelligen Code ließe sich dann nachträglich Hubraum oder Pferdestärke der Unfallfahrzeuge entschlüsseln.
    elfstelligeleven-digit
  13. Die Buche ist mittlerweile, wie der aus 7000 Wissenschaftlern, Forstwirtschaftlern, Waldbesitzern und anderen Freunden des Waldes bestehende Forstverein verkündete, stärker als jede andere Baumart, etwa Eiche und Kiefer, zu Schaden gekommen.
  14. Mit Hilfe einer in Köln gezeigten, großangelegten Foto- und Textdokumentation (Titel: “Das langsame Sterben des Waldes”), für die Förster Möhring mit seinem halbmeterlangen Teleobjektiv regelmäßig die Kronen sterbender Bäume fotografiert hat, suchen die beiden Aktivisten nachzuweisen, daß eine fehlerhafte Methodik der behördlichen Schadensermittler zu Fehlinterpretationen und damit zu unrealistisch günstigen Bewertungen führt.
    Möhringpersonal name
  15. Nach dem Autor des Artikels hätten Bewunderer seit jeher die Stadt gerühmt. Als “die schönste der Erde” habe Alexander von Humboldt Salzburg im 19. Jahrhundert gepriesen, Franz Schubert habe von einem “himmlischen Tal” geschwärmt, und Hugo von Hofmannsthal sagte, daß die Schönheit dieser Stadt unantastbar dastehe. Heute aber, behauptet ein Kandidat, zerstöre sich die Stadt. Die Altstadt sei durch Spekulation gedroht.
  16. Skeptiker gäben zu bedenken, daß Aluminium erheblich teurer wäre als Stahl, dazu ökologisch bedenklich wegen der gewaltigen Energiemengen, welche die Umwandlung des Rohstoffs Bauxit in brauchbares Aluminium verschlänge.
  17. Der Bundesbank, per Gesetz verpflichtet, vorrangig für Preis-und Währungsstabilität zu sorgen, bliebe wohl nur eine Reaktion: noch weiter rauf mit den Zinsen, ein neuer Dreh an der Rezessionsspirale, in Deutschland und weltweit.
  18. Auf einem Symposium in München brachte der Autor Cees Nooteboom seine Haltung auf den Punkt: “Schriftsteller sind Menschen, die über Länder schreiben, die in Wirklichkeit nicht existieren, oder die Länder, die wohl existieren, mit Bergen ausstatten, die es in Wirklichkeit nicht gibt.”
  19. Das potentielle Mißverständnis ist Methode in seinem Roman; “polyinterpretabel” solle ein gutes Buch sein, proklamiert der Literat und erinnert an ein Bild von Umberto Eco: Je mehr Interpretationen möglich sind, desto besser läuft die Maschine Buch.
    Umberto EcoItalian philosopher and author 1932–
  20. Die Phantasie sei schließlich die Macht, die bewirke, “daß es sich zwischen unseren beiden unendlichen Abwesenheiten hier auf Erden aushalten läßt.”

Suggested Translations

  1. Leave me alone (in peace) now!
  2. Don’t ask me anything about it, Mr. Schmidt!
  3. This door doesn’t open (isn’t opening). Give me my keys!
  4. Above all, it would be important to develop a responsible environmental policy now, before it gets too late.
  5. What remains is to discover is this new poet from Lower Saxony. Now an anthology of his works has appeared which – at the author’s behest – begins with his most recent creations and ends with works from the beginning of his career.
  6. According to ordering records, an important indicator of the future employment situation, the recession could get even worse.
  7. The (works of) this novelist succeeded in a triumphant march into the German bookstore displays in the fall of last year.
  8. The waterworks located along the Rhein were the ones which first sounded the alarm because they could no longer purify the water to drinkable / potable quality.
  9. The listeners heard the singer invited by the government sing without once interrupting him with applause.
  10. The politicians thought that much caution is necessary in order to create the trust without which a global environmental policy cannot succeed.
  11. With an eye to the vote, the candidate said that failing is not so bad. Bad is only to have tried nothing.
  12. From (utilizing) this eleven-digit code, the cubic capacity or horsepower of the vehicle involved in the accident could be deciphered (ascertained) after the fact.
  13. As the Forest Society, comprised of 7000 scientists, forest economists, woodlands owners and other supporters announced, the beech has meanwhile been damaged more than any other type of tree, for example oak and pine.
  14. Utilizing an impressive photo and text documentation, which was exhibited in Cologne (Title: “The Slow Death of the Forest”) and for which Forester Möhring regularly photographed the tops of dying trees with his half-meter-long telephoto lens, both activists are attempting to prove that erroneous methodology is leading government damage overseers to false interpretations and with that to unrealistically optimistic assessments.
  15. According to the author of the article, admirers have always praised the city. In the 19th century, Alexander von Humboldt lauded Salzburg as “the most beautiful city on Earth,” Franz Schubert swooned about a “heavenly valley,” and Hugo von Hofmannsthal said that the city’s beauty was sacrosanct. Today, however, one candidate maintains, the city is destroying itself. The old section of the city is threatened by speculation.
  16. Skeptics would voice the concern that aluminum would be much more expensive than steel; in addition it would pose ecological problems because of the large amounts of energy which would be consumed in transforming the raw material bauxite into utilizable aluminum.
  17. There would remain only one reaction for the Federal Bank, obligated by law especially to secure the stability of prices and currency: raise the interest rates again, one more turn on the spiral of recession in Germany and worldwide.
  18. At a symposium in Munich, the author Cees Nooteboom summed up his stance thusly: “Writers are people who write about countries which do not exist in reality, or who give to countries which probably do exist mountains which don’t.”
  19. Potential misunderstanding is a method in his novel; the man of letters proclaims that a good book should be “polyinterpretable,” and reminds us of an image of Umberto Eco’s: the more possible interpretations, the better runs the machine that is the book.
  20. Finally, fantasy is the power which has as its effect “that we can endure that life on Earth which we have between both of our infinite absences.”
Last revised on September 5, 2014.